LitDev 1.2.16.0 DE Extension API

LD3DView LDArray LDBits LDBlueTooth LDCall
LDChart LDClient LDClipboard LDColours LDCommPort
LDController LDControls LDCursors LDDataBase LDDateTime
LDDebug LDDialogs LDDictionary LDEffect LDEmail
LDEncryption LDEvents LDFastArray LDFastShapes LDFigures
LDFile LDFocus LDftp LDGraph LDGraphicsWindow
LDHID LDImage LDInline LDIOWarrior LDList
LDLogic LDMath LDMathX LDMatrix LDMusic
LDNetwork LDPhysics LDProcess LDQueue LDRegex
LDResources LDScrollBars LDSearch LDServer LDSettings
LDShapes LDShell LDSort LDSound LDSpeech
LDStatistics LDStopwatch LDText LDTextWindow LDTimer
LDTranslate LDUnits LDUtilities LDVector LDWaveForm
LDWebCam LDWindows LDxml LDZip

LDFastArray
Bietet weitere schnellere Wege zum Speichern von Werten in Arrays (inkompatibel zu SB Arrays).
Verarbeitet 1D, 2D, 3D und höher dimensionale Arrays und bietet Methoden zum Lesen und Schreiben von Arrays in Dateien, incl. CSV Format.
Weiters geeignet für verschiedene Dimensionen oder Elementanzahl in unterschiedlichen Reihen (Unterarrays, nicht rechteckige/irrreguläre/'Jagged' Arrays), wie in SB Arrays.
Interne Verwendung von Listen, welche es erlauben, die Anfangsgrößen zu erhöhen, sodaß die Arraydimension oder -größe anfangs nicht gesetzt werden müssen. Unterstützt auch Leerwerte ("").
Ganzzahlige Indexierung ab 1 (Intern: FastArray#, s. LDArray).
Für 1D Arrays ist 'LDList' wegen zusätzlicher Sortiermethoden besser geeignet.
Elemente in Arrays mit Dimension > 3 werden indexiert durch eine 'Komma getrennte Liste' von Indizes oder Index Variablennamen.


Add Collapse Copy
CreateFromIndices CreateFromValues Dimension
Get Get1D Get2D
Get3D Read ReadCSV
Remove Set Set1D
Set2D Set3D Size
Size1 Size2 Size3
ToArray Write WriteCSV

Add()
Erstellt einen neuen FastArray (Intern: FastArray#+1).
Dies ist ein allgemeiner Array zur Verwendung als 1D, 2D, 3D oder höher dimensionaler Array, abhängig von der Datenbesetzung.

returns Der Name des neuen FastArray.

Collapse(arrayName)
Entfernt alle Leereinträge ("") in einem FastArray.
Beachte daß sich Indizes oder ganze Dimensionen ändern können, wenn interne Einträge gelöscht werden.

arrayName Der Name des FastArray.

Copy(arrayName)
Kopiert einen FastArray in einen neuen FastArray (Intern: FastArray#+1).
arrayName Der Name des zu kopierenden FastArray.
returns Der Name des neuen FastArray.

CreateFromIndices(sbArray)
Konvertiert einen SB Array (bis zu 3 Dimensionen) zum entsprechenden FastArray (Intern: FastArray#+1).
Diese Methode erstellt einen FastArray nur aus den Indizes des SB Array.

sbArray Der Name des SB Arrays.
returns Der Name des neuen FastArray bei Erfolg, sonst "".

CreateFromValues(sbArray)
Konvertiert einen SB Array zum entsprechenden FastArray (Intern: FastArray#+1).
Alle Indizes im SB Array werden durch fortlaufende ganzzahlige Indizes (ab 1) ersetzt.

sbArray Der Name des SB Arrays.
returns Der Name des neuen FastArray bei Erfolg, sonst "".

Dimension(arrayName)
Ermittelt die Dimension eines FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.
returns Die Dimension des FastArray.

Get(arrayName,indices)
Ermittelt einen Arraywert.
Die Methoden Get1D, Get2D oder Get3D sind etwas schneller für Arrays kleinerer Dimensionen.

arrayName Der Name des FastArray.
indices Eine Komma- (oder Leerzeichen " ") getrennte Liste von Indexwerten (langsamer) oder Index Variablennamen (schneller).
zB. "3,2,6" oder "i j k".
Wenn auf "" gesetzt, dann werden zuvor gesetzte Indexvariablen verwendet.

returns Der ermittelte Arraywert bei Erfolg, sonst "".

Get1D(arrayName,index1)
Ermittelt einen 1D Wert in einem FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der ganzzahlige Index in der 1. Dimension.
returns Der Arraywert bei Erfolg, sonst "".

Get2D(arrayName,index1,index2)
Ermittelt einen 2D Wert in einem FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der ganzzahlige Index in der 1. Dimension.
index2 Der ganzzahlige Index in der 2. Dimension.
returns Der Arraywert bei Erfolg, sonst "".

Get3D(arrayName,index1,index2,index3)
Ermittelt einen 3D Wert in einem FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der ganzzahlige Index in der 1. Dimension.
index2 Der ganzzahlige Index in der 2. Dimension.
index3 Der ganzzahlige Index in der 3. Dimension.
returns Der Arraywert bei Erfolg, sonst "".

Read(fileName,binary)
Erstellt einen neuen FastArray aus den Daten einer angegebenen Datei (Intern: FastArray#+1).
Für eine textbasierte Datei mit anderem Indexierungsformat wie 'Write', wird ein 1D Array mit jeder Zeile erstellt.

fileName Der volle Pfad der zu ladenden Datei.
binary Als Binärdatei laden? "True" oder "False" (Standard, Textdatei).
returns Der Name des neuen FastArray.

ReadCSV(fileName)
Einlesen einer CSV (comma separated values) Datei in einen 2D FastArray (Intern: FastArray#+1).
Das Trennzeichen (Standard: "," Komma) kann mit LDUtilities.CSVDeliminator geändert werden.

fileName Der volle Pfad der CSV Datei.
returns Ein 2D FastArray mit den importierten Daten der CSV Datei bei Erfolg, sonst "".

Remove(arrayName)
Löscht einen bestehenden FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.

Set(arrayName,indices,value)
Setzt einen Arraywert.
Die Methoden Set1D, Set2D oder Set3D sind etwas schneller für Arrays kleinerer Dimensionen.

arrayName Der Name des FastArray.
indices Eine Komma- (oder Leerzeichen " ") getrennte Liste von Indexwerten (langsamer) oder Index Variablennamen (schneller).
zB. "3,2,6" oder "i j k".
Wenn auf "" gesetzt, dann werden zuvor gesetzte Indexvariablen verwendet.

value Der zu setzende Arraywert.

Set1D(arrayName,index1,value)
Setzt einen 1D Wert in einem FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der ganzzahlige Index in der 1. Dimension.
value Der zu setzende Arraywert.

Set2D(arrayName,index1,index2,value)
Setzt einen 2D Wert in einem FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der ganzzahlige Index in der 1. Dimension.
index2 Der ganzzahlige Index in der 2. Dimension.
value Der zu setzende Arraywert.

Set3D(arrayName,index1,index2,index3,value)
Setzt einen 3D Wert in einem FastArray.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der ganzzahlige Index in der 1. Dimension.
index2 Der ganzzahlige Index in der 2. Dimension.
index3 Der ganzzahlige Index in der 3. Dimension.
value Der zu setzende Arraywert.

Size(arrayName,indices)
Ermittelt die aktuelle Größe einer Dimension.
Die Methoden Size1, Size2 or Size3 sind etwas schneller für Arrays kleinerer Dimensionen.

arrayName Der Name des FastArray.
indices Eine Komma- (oder Leerzeichen " ") getrennte Liste von Indizes.
zB. "" für erste Dimension oder "3" für zweite Dimension des 3. Elementes in der 1. Dimension.

returns Die Dimensionsgröße.

Size1(arrayName)
Ermittelt die aktuelle Größe der ersten Dimension.
arrayName Der Name des FastArray.
returns Die Dimensionsgröße.

Size2(arrayName,index1)
Ermittelt die aktuelle Größe der zweiten Dimension.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der erste Index dessen Größe zu ermitteln ist. Kann 1 sein, wenn alle Reihen gleiche Größe haben.
returns Die Dimensionsgröße.

Size3(arrayName,index1,index2)
Ermittelt die aktuelle Größe der dritten Dimension.
arrayName Der Name des FastArray.
index1 Der erste Index dessen Größe zu ermitteln ist. Kann 1 sein, wenn alle Reihen gleiche Größe haben.
index2 Der zweite Index dessen Größe zu ermitteln ist. Kann 1 sein, wenn alle Reihen gleiche Größe haben.
returns Die Dimensionsgröße.

ToArray(arrayName)
Konvertiert einen FastArray zu einem SB Array.
arrayName Der Name des FastArray.
returns Der Name des neuen SB Arrays bei Erfolg, sonst "".

Write(arrayName,fileName,binary)
Speichert einen FastArray in eine Datei.
Für einen textbasierten 1D Array, wird jeder Eintrag nur als Zeile (ohne Indexierung) geschrieben.

arrayName Der Name des FastArray.
fileName Der volle Pfad der zu speichernden Datei.
binary Als Binärdatei speichern? "True" oder "False" (Standard, Textdatei).

WriteCSV(arrayName,fileName)
Speichert einen 2D FastArray in eine CSV (comma separated values) Datei.
Das Trennzeichen (Standard: "," Komma) kann mit LDUtilities.CSVDeliminator geändert werden.

arrayName Der Name des 2D FastArray.
fileName Der volle Pfad der CSV Datei.