LitDev 1.2.16.0 DE Extension API

LD3DView LDArray LDBits LDBlueTooth LDCall
LDChart LDClient LDClipboard LDColours LDCommPort
LDController LDControls LDCursors LDDataBase LDDateTime
LDDebug LDDialogs LDDictionary LDEffect LDEmail
LDEncryption LDEvents LDFastArray LDFastShapes LDFigures
LDFile LDFocus LDftp LDGraph LDGraphicsWindow
LDHID LDImage LDInline LDIOWarrior LDList
LDLogic LDMath LDMathX LDMatrix LDMusic
LDNetwork LDPhysics LDProcess LDQueue LDRegex
LDResources LDScrollBars LDSearch LDServer LDSettings
LDShapes LDShell LDSort LDSound LDSpeech
LDStatistics LDStopwatch LDText LDTextWindow LDTimer
LDTranslate LDUnits LDUtilities LDVector LDWaveForm
LDWebCam LDWindows LDxml LDZip

LDTextWindow
Funktionen für das TextWindow.
Enthält untergeordnete Tastatur Ereignisse. S. LDGraphicsWindow.ExitButtonMode für Status des 'Schließen' Feldes ('X').

example client-server\LDServer(Auto).sb

Capture Encoding Hide
KeyDown KeyUp LastKey
Print Read ReadNumber
SendKey SetColour SetColours
Show

Capture(fileName,border)
Speichert den Inhalt des TextWindow als Bilddatei (bmp, gif, jp(e)g, png, tiff oder ico) oder in ImageList (Intern: ImageList#+1).
Das Fenster muß sichtbar sein. Kurzes Abwarten zB. Program.Delay kann vor Aufruf der Methode nötig sein.

fileName Der volle Pfad für die zu speichernde Bilddatei (bmp, gif, jp(e)g, png, tiff oder ico) oder
"" zum Speichern des Bildes in ImageList (Intern: ImageList#+1).

border Fensterrahmen auch Bestandteil des Bildes? "True" oder "False" (Standard).
returns Der ImageList Name (wenn fileName ""), sonst "" (bei Ausgabe in Bilddatei).

Encoding
Ermittelt oder setzt eine erweiterte Zeichencodierung (Zeichensatz) für das TextWindow. Gültige Werte:
"" Standard
Westeuropäisch (Win)
"ASCII" US-ASCII
"Unicode" Unicode UTF-16
"UTF7" Unicode UTF-7
"UTF8" Unicode UTF-8

example 'Westeuropäisch (Windows)
TextWindow.WriteLine(LDTextWindow.Encoding)
http://msdn.microsoft.com/library/system.text.encoding.aspx


Hide()
Blendet das TextWindow aus, wobei ein Textinhalt erhalten bleibt (SB 1.0 Fix).
Ersatz für die SB Standardmethode, die fehlschlagen kann (Beide Methoden nicht vermischen).


KeyDown
Ereignisaufruf (LowLevel) bei Drücken einer Taste.
Ist UNabhängig vom Fensterfokus, dh. global und nicht nur innerhalb des TW/GW.
Funktioniert für TW und/oder GW ohne daß das Fenster aktiviert ist oder der Mauszeiger im Fenster steht.
Für weitere Mausereignisse s. LDEvents.


KeyUp
Ereignisaufruf (LowLevel) bei Loslassen einer Taste.
Ist UNabhängig vom Fensterfokus, dh. global und nicht nur innerhalb des TW/GW.
Funktioniert für TW und/oder GW ohne daß das Fenster aktiviert ist oder der Mauszeiger im Fenster steht.
Für weitere Mausereignisse s. LDEvents.


LastKey
Ermittelt die zuletzt gedrückte oder losgelassene Taste (Tastencode, Standard: None).
s. GraphicsWindow.LastKey


Print(border)
Druckt den Inhalt des TextWindow.
Das Fenster muß sichtbar sein. Kurzes Abwarten zB. Program.Delay kann kann vor Aufruf dieser Methode nötig sein.

border Fensterrahmen auch Bestandteil des Bildes? "True" oder "False".

Read(delay)
Liest eine Eingabe vom TextWindow nach wählbarer max. Verzögerung.
Sendet nach Ablauf der Verzögerung ein Return (ENTER) an das TextWindow.
Nach Drücken der Eingabetaste vor Ablauf der Verzögerung, wird keine weitere Aktion durchgeführt.

delay Die max. Wartezeit [ms] vor Abbruch des Read Befehls.
returns Der vom TextWindow ausgelesene Text.

ReadNumber(delay)
Liest eine Zahleneingabe vom TextWindow nach wählbarer max. Verzögerung.
Sendet nach Ablauf der Verzögerung ein Return (ENTER) an das TextWindow.
Nach Drücken der Eingabetaste vor Ablauf der Verzögerung, wird keine weitere Aktion durchgeführt.

delay Die max. Wartezeit [ms] vor Abbruch des ReadNumber Befehls.
returns Die vom TextWindow ausgelesene Zahl.

SendKey(window,key)
Sendet einen einzelnen Tastendruck an ein GW oder TW Fenster. Ist gleichbedeutend mit einem Tastendruck im Fenster.
window Der Fenstertitel zB. TextWindow.Title oder GraphicsWindow.Title.
key Der einzelne zu sendende Tastencode zB. "Return" (s. Rückgabestring von GraphicsWindow.LastKey).
Groß-/Kleinschreibung egal. Buchstabentasten ("A" bis "Z") werden als Kleinbuchstaben gesendet.


SetColour(index,colour)
Ersetzt eine Standardfarbe für das TextWindow.
16 verfügbare Farben mit Standardindex 0 bis 15:
0=Black 8=DarkGray
1=DarkBlue 9=Blue
2=DarkGreen 10=Green
3=DarkCyan 11=Cyan
4=DarkRed 12=Red
5=DarkMagenta 13=Magenta
6=DarkYellow 14=Yellow
7=Gray 15=White.

Weiterhin können auch TextWindow.BackgroundColor und -.ForegroundColor für neue Farben verwendet werden (mit Originalfarbname).
Alternativ können diese Farben mit LDTextWindow.SetColours als Indizes gesetzt werden.
Die Farben müssen vor ihrer Anwendung mit einer der Methoden gesetzt werden.

index Der Standard Farbindex der zu ersetzenden Farbe (0 bis 15).
colour Eine beliebige Farbe zum Ersetzen der Standardfarbe als #(AA)RRGGBB oder (LDColours.)Farbname.

SetColours(fgIndex,bgIndex)
Setzt den aktuellen Index für Vorder- und Hintergrundfarbe im TextWindow.
fgIndex Der Index für die Vordergrundfarbe (0 bis 15).
bgIndex Der Index für die Hintergrundfarbe (0 bis 15).
example LDTextWindow.SetColour(0, "Pink") 'Black zu Pink
LDTextWindow.SetColours(0, 9) 'Pink auf Blue


Show()
Zeigt das TextWindow und setzt es als aktives Fenster mit Fokus, wobei ein Textinhalt erhalten bleibt (SB 1.0 Fix).
Ersatz für die SB Standardmethode, die fehlschlagen kann (Beide Methoden nicht vermischen).