LitDev 1.2.19.0 DE Extension API

LD3DView LDArray LDBits LDBlueTooth LDCall
LDChart LDClient LDClipboard LDColours LDCommPort
LDController LDControls LDCursors LDDataBase LDDateTime
LDDebug LDDialogs LDDictionary LDEffect LDEmail
LDEncryption LDEvents LDFastArray LDFastShapes LDFigures
LDFile LDFocus LDftp LDGraph LDGraphicsWindow
LDHID LDIcon LDImage LDInline LDIOWarrior
LDList LDLogic LDMath LDMathX LDMatrix
LDMusic LDNetwork LDPhysics LDProcess LDQueue
LDRegex LDResources LDScrollBars LDSearch LDServer
LDSettings LDShapes LDShell LDSort LDSound
LDSpeech LDStatistics LDStopwatch LDText LDTextWindow
LDTimer LDTranslate LDUnits LDUtilities LDVector
LDWaveForm LDWebCam LDWindows LDxml LDZip

LDUtilities
Allgemeine Methoden und Funktionen.

CleanTemp ColourList Command
CSVDeliminator CurrentCulture DPIX
DPIY FixFlickr FontList
ForceInvoke GetCultureInvariantNumber GetCurrentCultureNumber
GetNextMapIndex IsNumber KeyDown
NetworkURL Priority SendClick
ShowErrors ShowFileErrors ShowNoShapeErrors
ShowPrintPreview UseDispatcher UseExpression
Version

CleanTemp()
Löscht alle SB bezogenen Dateien aus dem %TEMP% Ordner des Benutzers.
Dies betrifft alle dortigen Dateien mit Erweiterungen tmp, pdb und dll!
Möglicherweise verwenden weitere Anwendungen diese ebenfalls. Also bestenfalls nur anwenden, während diese Anwendungen geschlossen sind.

returns Die Anzahl gelöschter Dateien.

ColourList()
Ermittelt alle 141 verfügbaren SB Farbnamen als Array (alphabetisch, ab 1=Transparent bzw. #00FFFFFF).
returns Ein Array mit Namen der 141 verfügbaren CSS3 Farben (wobei Aqua = Cyan, Fuchsia = Magenta).

Command
Setzt einen internen Befehlsstring zum Testen von Standardwerten (Ausgeblendet in IntelliSense).
example Command = "LDGraphicsWindow PauseUpdates [new]"
Command = "LD3DView SwapDirection[SwapAngle] vx[ang] vy vz"


CSVDeliminator
Ermittelt oder setzt das EINZELNE Trennzeichen zum Lesen und Schreiben von CSV Dateien (Standard: "," Komma, s. LDFile).

CurrentCulture
Ermittelt oder setzt (für aktuellen Thread) die aktuelle Sprachkultur (zB. "de-DE", "en-US", "en-GB").
http://msdn.microsoft.com/library/ee825488.aspx (Kulturnamen, Codes, ISO Werte)

example 'en-US Datum-/Zeitformat
LDUtilities.CurrentCulture = "en-US"
TextWindow.WriteLine(Clock.WeekDay +", "+ Clock.Date +" "+ Clock.Time)
mod = LDFile.ModifiedTime(path)
TextWindow.WriteLine(mod)


DPIX
Ermittelt die x-Auflösung des Anzeigegerätes [X DPI] (Punkte/Zoll bzw. Pkte/2.54cm, zB. 96, 120).

DPIY
Ermittelt die y-Auflösung des Anzeigegerätes [Y DPI] (Punkte/Zoll bzw. Pkte/2.54cm, zB. 96, 120).

FixFlickr()
Korrigiert das Flickr Objekt (Fehlschlag in SB 1.0). Einmaliger Aufruf im Programm vor Verwendung des Flickr Objekts.

FontList()
Ermittelt alle verfügbaren (installierten) Schriftartnamen als Array.
returns Ein Array mit den Namen der verfügbaren Schriftarten in alphabetischer Reihenfolge.

ForceInvoke
Ermittelt oder setzt eine experimentelle Option zum Beschleunigen einiger Interaktionen mit SmallBasicLibrary Objekten:
0 keine Erzwingung (Standard)
1 erzwingt Invoke (seriell)
2 erzwingt BeginInvoke (asynchron)


GetCultureInvariantNumber(input)
Ermittelt eine Zahl, ausgedrückt in kulturUNabhängiger Form.
Eine Zahl muß kulturUNabhängig sein, um für Berechnungen als Zahl behandelt zu werden.
Eine aktuell kulturabhängige Zahl ist die Form, in der sie ein- oder ausgegeben wird.
zB. "3.14" ist kulturUNabhängig, während "3,14" der deutschen Kultur entspricht.

input Eine Zahl, ausgedrückt entsprechend der aktuellen Kultur.
returns Die Zahl, ausgedrückt in kulturUNabhängiger Form bei Erfolg, sonst die Eingabe.

GetCurrentCultureNumber(input)
Ermittelt eine Zahl, ausgedrückt entsprechend der aktuellen Kultur.
Eine Zahl muß kulturUNabhängig sein, um für Berechnungen als Zahl behandelt zu werden.
Eine aktuell kulturabhängige Zahl ist die Form, in der sie ein- oder ausgegeben wird.
zB. "3.14" ist kulturUNabhängig, während "3,14" der deutschen Kultur entspricht.

input Eine kulturUNabhängige Zahl.
returns Die Zahl, ausgedrückt gemäß der aktuellen Kultur bei Erfolg, sonst die Eingabe.

GetNextMapIndex(listName)
Ermittelt die nächste Ganzzahl (#) für ObjName# eines neu erstellten Objekts im GW, bzw. #-1 gibt die Anzahl bereits erstellter Objekt# dieses Typs (müssen nicht mehr alle existieren), zB. Buttons werden durchnummeriert "Button1", "Button2" usw.
Ermittelt den Index der für das nächste hinzugefügte Objekt verwendet wird (zB. 3 wenn der nächste "Button3").

listName Der SB-interne Listenname. Gültige Objekttypen (buchstabengetreu) sind:
"Button" (Controls)
"Control" (LDControls)
"Cursor" (LDCursors)
"Ellipse" (Shapes)
"Figure" (LDFigures)
"Image" (Shapes, LDShapes.AddAnim.., LDWebCam)
"ImageList"
"Line" (Shapes)
"Polygon" (LDShapes)
"Rectangle" (Shapes)
"Text" (Shapes)
"TextBox" (Controls)
"Triangle" (Shapes)
"View3D" (LD3DView)
"_turtleLine" (Turtle)
("ListView" (LDDataBase), "Brush", "Geometry", "Light" NICHT)

returns Die nächst folgende Indexnummer bei Hinzufügen eines Objekts desselben Typs. 0 bei Fehler ("_turtle" immer 1).
example 'Anzahl aktuell erstellter Buttons:
nBtns = LDUtilities.GetNextMapIndex("Button") - 1


IsNumber(input)
Testet ob die Eingabe von SB als eine Zahl behandelt wird. Berücksichtigt auch führendes '-' (Minus). Dezimalpunkt '.' anstatt ',' (Komma).
Dies ist eine kulturUNabhängige Zahl, zB. "3.14", jedoch nicht "3,14" oder "24x".

input Die zu überprüfende Eingabe.
returns "True" oder "False".
example LDUtilities.IsNumber("") 'False
LDUtilities.IsNumber(-3.14) 'True
LDUtilities.IsNumber(1/LDMath.E) 'True


KeyDown(key)
Ermittelt ob eine Taste gedrückt wird.
Nützlich für einfache Tastatur-Steuerung zB. in einem Spiel.

key Taste deren Status abgefragt wird zB. "Space".
returns "True" sobald die Taste gedrückt wird, sonst "False".

NetworkURL
Ermittelt oder setzt die Webadresse zur Verwendung mit LDNetwork, wenn die Methoden .GameData und .HighScore über einen anderen Server (als LitDev Homepage) verarbeitet werden sollen.

Priority
Ermittelt oder setzt eine experimentelle Option zum Beschleunigen einiger Dispatcher (Verteiler) Interaktionen mit SmallBasicLibrary Objekten:
1 bis 10 (Standard: 7, gleiche Priorität wie Rendering)

example http://msdn.microsoft.com/library/system.windows.threading.dispatcherpriority.aspx

SendClick(x,y,button)
Sendet einen Mausklick an der angegebenen Bildschirmposition. Dies sind Mouse.MouseX/Y (nicht GraphicsWindow.MouseX/Y) Koordinaten.
Mauszeiger wird nach Klick an Ausgangsposition zurückgesetzt.

x Die x-Bildschirmposition zum Klick (-1 aktuelle x-Mausposition).
y Die y-Bildschirmposition zum Klick (-1 aktuelle y-Mausposition).
button Die zu klickende Maustaste ("Left", "Right" oder "Middle").

ShowErrors
Ermittelt oder setzt die Fehlerausgabe im TextWindow bei Auftreten eines Fehlers. "True" (Standard) oder "False".
(zB. bei LDEmail.Send, LDFile.GetExtension("name_ext"), LDGraph, LDUtilities.Version, LDZip.ZipList, usw.)


ShowFileErrors
Ermittelt oder setzt die Fehlerausgabe im TextWindow bei Auftreten eines 'Datei nicht gefunden' Fehlers. "True" (Standard) oder "False".

ShowNoShapeErrors
Ermittelt oder setzt die Fehlerausgabe im TextWindow 'detected shapeName not found' (nicht existierende Shape zu einer Methode). "True" (Standard) oder "False".

ShowPrintPreview
Ermittelt oder setzt die Anzeige des Druckvorschau Fensters beim Drucken mit LDGraphicsWindow.Print und LDTextWindow.Print. "True" (Standard) oder "False".

UseDispatcher
Ermittelt oder setzt eine experimentelle Option zum Beschleunigen einiger Interaktionen mit SmallBasicLibrary Objekten? "True" (Standard) oder "False".

UseExpression
Ermittelt oder setzt eine experimentelle Option zum Beschleunigen einiger Interaktionen mit SmallBasicLibrary Objekten? "True" (Standard) oder "False".

Version()
Ermittelt die Versionsnummer dieser LitDev Extension (LitDev.dll) und zeigt ein Fenster mit dieser Information und ChangeLog.
Bei Webzugriff auch Anzeige der aktuellsten Version (ev. kompilierte Exe ausführen, Fehleranzeige im TW ist mit LDUtilities.ShowErrors deaktivierbar).

returns Die aktuelle Versionsnummer.